Bildung für nachhaltige Entwicklung

Was ist BNE?

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) nimmt bei der Umsetzung des Nachhaltigkeitsgedankens eine zentrale Rolle als Handlungsfeld ein.

Der von der WBGU geforderte „globale Transformationsprozess“ im Sinne nachhaltiger Entwicklung kann nur erreicht werden, wenn die Menschen dazu befähigt werden, die komplexen Prozesse zu verstehen und mitzugestalten, die für real sustainability notwendig sind.

Dies soll mittels der strukturellen Verankerung von BNE-Angeboten in Universitäten, Schulen, Kindergärten, der Erwachsenenbildung und außerschulischen Bildung umgesetzt werden.

Ein wesentliches Element von BNE-Bildungsangeboten ist der Erwerb von Gestaltungskompetenz. Dies meint u.a. die Fähigkeit, Probleme nicht nachhaltiger Entwicklung zu erkennen, Wissen über nachhaltige Entwicklung anzuwenden, selbständig planen und handeln zu können oder vorausschauend Entwicklungen analysieren und beurteilen zu können. Entwicklungspolitische und globale Themen sind ein elementarer Bestandteil der Bildungseinheiten.

Ich unterstütze Sie gerne bei der Entwicklung Ihres eigenen BNE-Konzepts.

Kernkompetenzen

– Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) – Konzeptentwicklung & Umsetzung
– außerschulische Bildungsangebote zu regionalen Nachhaltigkeitsthemen
– Konzeption & Durchführung von Veranstaltungen (Umweltcamps, Road Shows, Workshops, Seminare, Konferenzen)
– Erstellen von Hintergrundberichten und Informationsmaterialien
– Unterstützung beim Netzwerkaufbau
– Recherche von Fördermöglichkeiten und Hilfe bei der Antragstellung
– Ernährungs- und Gartenprojekte mit Kindern & Jugendlichen
– BNE-Qualitätskriterien/Prozessberatung

Implementierung von BNE im politischen Mehrebenensystem

Die Jahre 2005 bis 2014 wurden als Weltdekade der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen erklärt.

Dies weist auf die Bedeutung hin, die Bildungsmaßnahmen für eine nachhaltige Entwicklung und Umstrukturierung unserer Gesellschaft haben („Transformationsbildung“).

Das Hauptziel der UN-Dekade ist es, Bildungschancen zu eröffnen, die es ermöglichen, sich Wissen und Werte anzueignen sowie Verhaltensweisen und Lebensstile zu erlernen, die für eine positive gesellschaftliche Veränderung und eine lebenswerte Zukunft erforderlich sind.

Mit dem Positionspapier „Zukunftsstrategie BNE 2015+“ der Deutschen Unesco-Kommission e.V. soll die strategische Relevanz von BNE für die Initiierung und Umsetzung nachhaltiger Entwicklung politischen Entscheidungsträgern und der Öffentlichkeit verdeutlicht werden.

download BNE 2015plus: http://www.bne-portal.de/un-dekade/folgeaktivitaeten/positionspapier-zukunftsstrategie-2015/

Nationaler Aktionsplan (NAP) BNE für die Bundesrepublik Deutschland

Der NAP ist das zentrale Referenzdokument der Bundesrepublik Deutschland in Bezug auf die Forderung der UN-Dekade, eine Bildungsoffensive im Themenfeld BNE zu initiieren, die von allen Mitgliedsstaaten umgesetzt wird. Der erste NAP wurde vom Deutschen Bundestag 2004 erstellt, seitdem gibt es mehrere Fortschreibungen.

aktueller NAP von 2011: http://www.bne-portal.de/fileadmin/unesco/de/Downloads/Dekade_Publikationen_national/Nationaler_Aktionsplan_2011.pdf

Brandenburg – Nachhaltigkeit und BNE

Landesaktionsplan BNE Brandenburg – Fortschreibung Dezember 2013 http://www.mugv.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.310977.de

Landesnachhaltigkeitsstrategie Brandenburg
http://www.nachhaltigkeitsbeirat.brandenburg.de/sixcms/detail.php/lbm1.c.313192.de